Lotus werde ich brechen. Neue Mode oder ultimative Geburt?

Lotus-Geburt ist eine Form der “natürlichen Geburt”, bei der das Baby und seine Plazenta zusammenbleiben, bis sich das Baby beim Trocknen natürlich trennt. Benannt ist es nach der kalifornischen Krankenschwester Clair Lotus Day,die 1974 beschloss, dass ihr Sohn auf diese Weise geboren werden sollte.

Es ist eine relativ häufige Form der Lieferung in den Vereinigten Staaten, Kanada und Australien, obwohl für diese Breitengrad ist es nicht so häufig.

Aber stehen wir vor einer neuen Mode oder ist die Lotus-Geburt die ultimative natürliche Geburt?

Der Lotus-Geburtsprozess ist wie folgt: Zuerst wird das Baby geboren und innerhalb weniger Minuten folgt seine Plazenta. Beide werden etwa eine Woche zusammen bleiben, wenn sich die Plazenta vom Baby lösen wird.

Welche Sorgfalt erfordert es?

Ein paar Stunden nach dem Ausgestoßenen sollte es mit warmem Wasser gewaschen und auf einer punktierten Oberfläche abfließen lassen, nach sanftem Trocknen und gut in einem Beutel für eine solche Notwendigkeit zurückgelassen werden, wie durch den Eingang dargestellt, oder mit einem Lappen bedeckt. Einige Leute gießen etwas Salz, um den Trocknungsprozess zu “beschleunigen”.

In Bezug auf die Schnur des Babys, es erfordert keine spezifische Behandlung außer der einer regelmäßigen Geburt.

Empfohlen von WHO und Pädiatrieverbänden

Die WHO empfiehlt das späte Schneiden der Nabelschnur, d.h. es sollte abgewartet werden, bis sie aufhört, Blut zu pumpen, da es Studien gibt, die das letztere Blutpumpen mit einer Verringerung des Risikos für Hypoxie, Anämie und Hypoglykämie in Verbindung bringen. Es sagt nichts darüber aus, die Schnur auf diese Weise an der Plazenta befestigt zu halten, aber es behauptet auch nichts dagegen.

Eine Geburt mit einer starken geistigen und natürlichen Belastung

Einige Leute sagen, dass Sie sehr klare Ideen haben müssen, wenn Sie diese Geburtsoption wählen, denn während es komplizierter scheint, als es wirklich ist, ist es auch nicht einfach und erfordert eine andere Art zu handeln, muss berücksichtigt werden, dass es nicht nur das Baby und Sie ist, aber jetzt sind Sie, das Baby und die Plazenta.

Sie behaupten, dass es eine Geburt mit einer starken geistigen Belastung ist, da das Baby an seinem Baum des Lebens befestigt bleibt, der ihn beschützen wird, bis er mit dem Trocknen fertig ist.

Ich werde nicht auf mystische Fragen eingehen, auf jeden, der es sieht, wie er will, aber für mich ist es nicht ganz klar, dass es sich um eine sehr natürliche Form der Geburt handelt, und ich werde erklären: Vor Tausenden von Jahren, als unser Überleben davon abhing, unbemerkt von den Raubtieren oder der Zahl unserer Gruppe zu bleiben, war es klar, dass es das Hauptgericht des Fleischfressers im Dienst zu bleiben bedeutete, das letzte zu bleiben. Jede Geburt, die als solche die Vertreibung des Babys durch den Geburtskanal versteht (ein C-Abschnitt wäre nicht enthalten), ist natürlich. Nun, das ist mehr oder weniger instrumentalisiert, aber es ist natürlich.

Viele Tiere zu der Zeit geboren, ihre jungen atha, um zu verhindern, dass Raubtiere riechen, dass eine Geburt da draußen aufgetreten war und hatte ein saftiges Hauptgang SäugenLamm.

Das “natürliche” zu der Zeit war die einfache, nützliche und praktische, und gehen mit einem neugeborenen Baby an seiner Plazenta befestigt ich sehe es nicht sehr praktisch zu sagen. Vielmehr sehe ich das Bild der Mutter, die die Schnur schneidet, solange ich die Tasche auswerbe, damit ich der Gruppe folgen kann und nicht im Magen von irgendjemandem landet.

Wie wäre es mit dieser Lotus-Geburt für Sie? Ist das eine gute Wahl? Würden Sie?

Die beliebtesten Artikel auf unserer Website

Babys schwitzen
Babys schwitzen

Schwitzen oder Schweiß ist die salzige Flüssigkeit, die von Schweißdrüsen…

Leave a Comment