Baby leidet an Hämophilie

Eines von 15.000 spanischen Kindern leidet an Hämophilie,einer genetischen Erkrankung, die durch spontane Blutungen gekennzeichnet ist, obwohl alles von der Schwere des Falles abhängt. Einige Eltern wissen nicht, dass ihr Kind hämophil ist, bis sie einen kleinen Unfall haben, der die Schwierigkeit der Gerinnung zeigt, die Wunde braucht eine lange Zeit, um blutungsmittel zu stoppen.

Fast alle Fälle von Hämophilie haben eine Familiengeschichte, die in der Regel mit dem X-Chromosom zusammenhängt, obwohl einige Fälle das Ergebnis einer genetischen Mutation sind. Diese vererbte Erkrankung, die männliche Kinder betrifft, resultiert aus einer schlechten Aktivität in bestimmten Blutplasmaproteinen, vor allem diejenigen, die an der Blutgerinnung beteiligt sind. Die Inzidenz dieser genetischen Krankheit wird immer weniger, dank der Präimplantationsdiagnostik können Spezialisten die Möglichkeit einer Anomalie oder Chromosomenerkrankung, wie Hämophilie und Wegwerfen kranker Embryonen, bestimmen. Wenn Sie wissen, dass es Fälle von hämophilen Menschen in Ihrer Familie gegeben hat, ist eine der interessantesten Empfehlungen, die Sie nehmen können, die genetische Beratung, über die wir bereits in Babys gesprochen haben und vieles mehr.

Heute haben wir die Möglichkeit, dass unsere Kinder nicht unter den Krankheiten leiden werden, von denen unsere Verwandten einmal betroffen waren, und wir sollten sie nicht passieren lassen, wir werden ihnen ein besseres Leben garantieren.

Die beliebtesten Artikel auf unserer Website

Leave a Comment

Baby leidet an Hämophilie

Eines von 15.000 spanischen Kindern leidet an Hämophilie,einer genetischen Erkrankung, die durch spontane Blutungen gekennzeichnet ist, obwohl alles von der Schwere des Falles abhängt. Einige Eltern wissen nicht, dass ihr Kind hämophil ist, bis sie einen kleinen Unfall haben, der die Schwierigkeit der Gerinnung zeigt, die Wunde braucht eine lange Zeit, um blutungsmittel zu stoppen.

Fast alle Fälle von Hämophilie haben eine Familiengeschichte, die in der Regel mit dem X-Chromosom zusammenhängt, obwohl einige Fälle das Ergebnis einer genetischen Mutation sind. Diese vererbte Erkrankung, die männliche Kinder betrifft, resultiert aus einer schlechten Aktivität in bestimmten Blutplasmaproteinen, vor allem diejenigen, die an der Blutgerinnung beteiligt sind. Die Inzidenz dieser genetischen Krankheit wird immer weniger, dank der Präimplantationsdiagnostik können Spezialisten die Möglichkeit einer Anomalie oder Chromosomenerkrankung, wie Hämophilie und Wegwerfen kranker Embryonen, bestimmen. Wenn Sie wissen, dass es Fälle von hämophilen Menschen in Ihrer Familie gegeben hat, ist eine der interessantesten Empfehlungen, die Sie nehmen können, die genetische Beratung, über die wir bereits in Babys gesprochen haben und vieles mehr.

Heute haben wir die Möglichkeit, dass unsere Kinder nicht unter den Krankheiten leiden werden, von denen unsere Verwandten einmal betroffen waren, und wir sollten sie nicht passieren lassen, wir werden ihnen ein besseres Leben garantieren.

Die beliebtesten Artikel auf unserer Website

Leave a Comment