Vitamin-E-Mangel bei Säuglingen und Kindern

Ein wiederkehrendes und immer aktuelles Thema sind mögliche Ernährungsdefizite bei Kindern. Es stimmt zwar, dass es in den entwickelten Ländern sehr schwierig ist,dass sie auftreten, aber es ist auch wahr, dass das Kind eine abwechslungsreiche Ernährung erhalten muss, um diese Prämisse zu erfüllen.

Das Problem ist, dass es manchmal schwierig ist, eine abwechslungsreiche Ernährung bei einem Kind zu machen,vor allem bei den Jüngsten, die viele der ihm angebotenen Lebensmittel ablehnen können.

Dies ist eine Übergangsphase, kann aber manchmal zu einem ernsten Problem werden, wenn Sie nicht genug Zeit und Geduld haben, um die Ablehnung bestimmter Lebensmittel durch dieses Kind zu retten.

Der beste Weg, um dieses Risiko zu reduzieren, ist immer die Ernährung des Kindes mit dem Kinderarzt zu konsultieren und “spielen” mit der Zubereitung der Gerichte, so dass der Profi genug Vielfalt und Ernährungsqualität des Essens zertifizieren kann und das Kind assoziiert Essen mit etwas Spaß. Es ist immer noch sehr häufig, dass viele Eltern Zweifel an möglichen Defiziten in dieser Altersgruppe haben, da sie zu den am meisten konsultierten sind, die über einen möglichen Vitaminmangel verfügen.

Vitamin E ist keine einzelne Verbindung, sondern eine Gruppe von Substanzen, die eine antioxidative Funktion haben und wie fast alle Vitamine mit der Nahrung aufgenommen werden müssen, da der Körper sie nicht selbst herstellen kann.

Warum Vitamin-E-Mangel auftritt

Verbindungen, die Teil des sogenannten Vitamin E sind, finden sich in Lebensmitteln wie pflanzlichen Ölen, einigen Samen und Gemüse im Allgemeinen,vor allem aber in grünen Blattflächen.

Der Mangel an dieser Gruppe von Vitaminen wird in der Regelin sehr spezifischen Fällen gesehen, wie Kinder, die sehr wenig ernähren und im Laufe der Zeit verlängert.

Es kann auch bei denen gesehen werden, die ein Bild präsentieren, das einen Prozess der Malabsorption von Nährstoffen im Darm erzeugt, so dass sie nicht in der Lage sind, ausreichend absober Nährstoffe.

Es ist auch nicht ungewöhnlich, bei Frühgeborenen zu sehen, da der Übergang von Vitamin E von der Mutter zum Fötus vor allem in den letzten Wochen der Trächtigkeit auftritt.

Vitamin-E-Mangelsymptome

Wenn ein echter Vitamin-E-Mangel auftritt, können Kinder sehr unterschiedliche Symptome entwickeln, die auch schwierig zu zielen sein können, wenn das Defizit nicht vermutet wird.

Die auffälligsten Symptome treten auf neurologischer Ebene auf,wo eine fortschreitende Verschlechterung auftritt, die sich in Form von:

** Verlust von Reflexen ** Mangelnde Koordination ** Tremors

Es kann auch andere Organe beeinflussen, wie das Auge, oder Systeme, wie Blut, verursacht Anämie.

Behandlung von Vitamin-E-Mangel

Die Behandlung ist relativ einfach, da sie auf dem Beitrag des Vitamins basiert, obwohl es wichtig ist, dass der Kinderarzt in der Lage war, die Diagnose zu stellen und natürlich für die Pausung und Kontrolle der Behandlung verantwortlich ist.

In Fällen, in denen die Symptome mitteloder schwer sind, müssen diese möglicherweise behandelt werden.

Wenn das Kind ein Bild von Malabsorption hat, dann wird zur Behandlung mit Vitaminen der Prozess oder die Krankheit hinzugefügt, die Eine Malabsorption verursacht.

Die Prognose im Allgemeinen ist in der Regelgut, obwohl es wie immer wichtig ist, das Bild frühzeitig zu vermuten und zu behandeln, um die neurologischen oder Augenschäden zu vermeiden, die es verursachen kann.

Die beliebtesten Artikel auf unserer Website

Leave a Comment