4D-Ultraschall, warum?

Die pränatale Diagnostik hat in den letzten Jahren deutliche Fortschritte gemacht, vor allem dank Ultraschall.

Bis vor kurzem kannten wir nur konventionellen 2D- oder zweidimensionalen Ultraschall, d.h. den, der das Bild des Babys in der Gebärmutter zurückgibt, das dank Ultraschallwellen, die in seinen Geweben reflektiert werden, erhalten wurde.

In letzter Zeit haben wir jedoch viel über 3D-Ultraschall gehört, die es uns ermöglichen, den Fötus in drei Dimensionen und 4D-Ultraschall, dreidimensionale Echtzeitbilder, zu sehen.

Derzeit ist 4D-Ultraschall das beste Bild und das realste, das vom Fötus erhalten werden kann, da Sie das Aussehen und die Bewegungen, die das Baby in der Gebärmutter ausführt, genau sehen können.

Die vierte Komponente, die Bewegung, ist die größte Wirkung für Eltern, die in Echtzeit auf die Grimassen ihres Kindes “ausspionieren” können, wie z. B. den Finger zu saugen, seine Zunge herauszuziehen, zu gähnen oder zu lächeln, unschätzbare Gesten für zukünftige Eltern.

Warum?

Es gibt skeptischere Eltern als andere bei der Entscheidung, ob ein geburtshilflicher 4D-Ultraschall durchzuführen ist oder nicht. Auf der einen Seite gibt es diejenigen, die glauben, dass es keinen Mehrwert für traditionelle pränatale Kontroll-Ultraschall hinzufügen, während andere sind besonders aufgeregt zu sehen, ihr Kind sieht realer.

Aus emotionaler Sicht ist es eine sehr schöne Erfahrung für Eltern, die ihr Baby vor der Geburt sehen, ihr Gesicht kennen und ihre Eigenschaften unterscheiden können. Dies bietet große Ruhe, weil wir das Baby in einer realeren Weise sehen können, als ob wir ein Video anschauen würden, weil wir in traditionellen Ultraschallaufnahmen nur verschwommene Schwarz-Weiß-Bilder sehen, von denen wir kaum wissen, wie wir sie unterscheiden können. Die psychologischen Auswirkungen sind sehr positiv.

Aus diagnostischer Sicht perfektioniert 4D-Ultraschall die Diagnose, ist aber nicht empfindlicher als zweidimensionaler Ultraschall, wenn fetale Anomalien erkannt werden. Daher imitiert weder dreidimensionaler Ultraschall noch Bewegung zweidimensionalen Ultraschall, sondern ergänzen ihn.

Es bietet eine detailliertere Analyse der fetalen Anatomie, so dass es wertvoller ist, Babyhautprobleme oder Missbildungen wie Lippenspalte oder Gaumenspalte zu erkennen.

Wie auch immer, es ist wichtig zu wissen, was wir finden können, wenn es darum geht, einen 4D-Ultraschall zu bekommen und dann nicht enttäuscht zu werden. Die Bilder, die von den heutigen Geräten angeboten werden, sind ziemlich scharf, aber wir sollten nicht erwarten, die National Geographic-Dokumentation zu sehen. Es ist selten, aber abhängig von der Position des Babys, der Trächtigkeitsstufe und der Menge an Fruchtwasser ist die Visualisierung nicht immer ideal.

Wir werden später über die am meisten empfohlenen Wochen sprechen, um einen 4D-Ultraschall zu machen, damit wir schöne Bilder von Ihrem Baby vor der Geburt genießen können. Wir werden auch über Preise, Dienstleistungen und was zu beachten, bevor Sie sich auf der einen oder anderen Website entscheiden.

Die beliebtesten Artikel auf unserer Website

Leave a Comment