Auch mäßiger Alkoholkonsum in der Schwangerschaft kann Ihr Baby beeinflussen

Eine der weit verbreiteten Überzeugungen über Alkoholkonsum während der Schwangerschaft ist, dass “für ein wenig nichts passiert”,aber es geschieht. Oder es kann passieren, weil der Körper jeder Frau anders auf alkoholische Getränke reagiert und sogar mäßiger Alkoholkonsum in der Schwangerschaft das Baby beeinflussen kann.

Alkoholkonsum während der Schwangerschaft, und vor allem während des ersten Trimesters der Schwangerschaft, kann irreversible Veränderungen im Fötus verursachen, sowohl körperliche als auch neurologische. In der Tat, Es ist die zweite Ursache für psychischeStörungen, nach Down-Syndrom. Dennoch, und selbst wenn es inensitiv ist, fast die Hälfte der schwangeren Frauen weiterhin Alkohol konsumieren.

Alkohol ist ein Teratogen, d.h. er ist ein Mittel oder eine Substanz, die Fehlbildungen im Embryo verursachen kann, von Lippenspalten, Geburtsfehlern,Fehlbildungen in lebenswichtigen Organen wie Nieren, Herz und Leber, auch in schweren Fällen, Totgeburt.

Es ist eine Substanz, die frei die Plazenta kreuzt, so dass das Baby die gleiche Alkoholämie wie die Mutter erreicht. Deshalb kann auch ein mäßiger Konsum zu kleinen Defiziten in der Gehirnbildung führen und dann zu Störungen wie Aufmerksamkeitsstörungen, Gedächtnis, Lernen und Verhaltensstörungen führen.

Das erste Trimester ist entscheidend, weil Alkohol die Plastizität des Gehirns zerlegt und in den ersten Wochen ist, wenn das Gehirn bildet, aber der Rest der Schwangerschaft ist nicht weniger wichtig, da das Gehirn weiter bis zum Zeitpunkt der Geburt entwickelt (in der Tat weiterhin so viele Jahre nach der Geburt zu tun).

Da es ein vermeidbares Übel ist, ist die Empfehlung dann null Alkohol während der Schwangerschaft,kein Tropfen, weil es keine “sichere” Menge gibt, die getrunken werden kann und sogar mäßiger Alkoholkonsum in der Schwangerschaft das Baby beeinflussen kann.

Die beliebtesten Artikel auf unserer Website

Lernphasen
Lernphasen

Es gibt viele Theorien des Lernens, obwohl ich vor kurzem…

Leave a Comment