Blutungen nach dem Sex in der Schwangerschaft: Ist es normal, leichte Verluste zu haben?

Geschlechtsverkehr während der Schwangerschaft ist von völlig unbegründeten Mythen umgeben. Dem Baby wird kein Schaden zugefügt oder der Mutter schadet. Im Gegenteil, Sex in der Schwangerschaft ist sicher und zu empfehlen.

Nach dem Sex können Sie leichte vaginale Blutungen oder rosa oder braunen Fluss bemerken. Und wie es normal ist, macht sich jeder Verlust, so minimal er auch sein kann, Sorgen. Es ist normal, wir sagen Ihnen, warum diese Blutung auftritt und wenn es ein Grund zur Sorge sein kann.

Warum kommt es zu leichten Blutungen?

Während der Schwangerschaft nimmt das Blutvolumen der Mutter zu und die Blutgefäße werden erweitert. Der hohe Östrogenspiegel, das wichtigste weibliche Hormon, verursacht seinerseits eine Überlastung der Schleimhäute, einschließlich der des Gebärmutterhalses.

Dies ist die Ursache für viele der typischen Schwangerschaftsbeschwerden wie Nasenverstopfung, Schwindel und Kopfschmerzen.

Beim Geschlechtsverkehr mit Penetration tritt ein Reiben an den Vaginalwänden. Die Empfindlichkeit des Bereichs aufgrund von Gewebeverstopfung verursacht einen kleinen Bruch der Blutgefäße verursacht eine leichte Blutung, die Sie als rosa Fluss sehen können, nachdem Sie Sex oder braun ein paar Stunden später.

Jeder Blutverlust im ersten Trimester der Schwangerschaft,so minimal er auch sein kann, gibt Anlass zur Sorge, aber diese kleinen Blutungen sind nicht gefährlich. Sie treten pünktlich auf und verschwinden innerhalb weniger Stunden.

Wenn Sie es vorziehen, können Sie jedoch ein intimes Schmiergel verwenden, das hilft, den Bereich zu erweichen und Reiben zu verhindern. Gerade wegen dieser erhöhten Bewässerung der Organe des Beckens, gibt es Frauen, die mehr Empfindlichkeit haben und leichter zum Orgasmus gelangen.

Wann sollte ich mir Sorgen machen?

Wenn Blutungen nach dem Sex oder zu einem beliebigen Zeitpunkt häufiger sind und/oder von Schmerzen oder Krämpfen begleitet werden und die Ursache aus einem anderen Grund sein kann, sollten Sie sofort zu Ihrem Arzt gehen.

Wenn die Blutung hellrot ist oder Sie eine Erhöhung der Blutmenge aufgrund von Blutungen bemerken, ist es Zeit, Sex zu stoppen, bis die Ursache von Ihrem Arzt geschätzt wird. Sie sollten auch gestoppt werden, wenn starke Kontraktionen oder bemerken Verlust von Fruchtwasser auftreten.

Das offensichtlichste Zeichen der Abtreibungsgefahr sind vaginale Blutungen, obwohl viele Frauen Verluste im ersten Trimester haben und nicht immer ein Zeichen für Abtreibung sind. Sie können auch auf ein intrauterines Hämatom oder Implantationsblutungen zurückzuführen sein, die auftreten, wenn der Embryo in den Wänden der Gebärmutter nistet.

Sie müssen Sex nicht wegen leichter Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr beenden, obwohl Sie Ihren Arzt für Ruhe aufsuchen sollten. Solange es keinen medizinischen Grund gibt, dies zu verhindern, kann Sex währendder Schwangerschaft wie gewohnt und noch besser bleiben.

Sex in der Schwangerschaft ist sowohl für Mutter als auch für Vater und Baby von Vorteil. Die Beziehung wird zu einem ganz besonderen Zeitpunkt gestärkt, wodurch die körperliche und emotionale Verbindung verbessert wird, während sie auch für das Baby angenehm ist,das während des Geschlechtsverkehrs eine bessere Sauerstoffversorgung der Blutversorgung erhält, die ein Gefühl des Wohlbefindens verursacht. Wie Sie sehen können, Vorteile für alle.

Die beliebtesten Artikel auf unserer Website

Leave a Comment