Warum manchmal Scheidung von Deneltern ist am besten für Kinder

Als Eltern sind wir für die Betreuung und das Wohlergehen unserer Kinder in den ersten Jahrzehnten des Lebens verantwortlich. Dazu gehören ihre Ernährung, Gesundheit, Bildung und auch, dass die Umgebung, in der sie sich entwickeln, für sie emotional gesund ist.

Manchmal, wenn die Atmosphäre zu Hause sehr schwierig ist und es bereits erfolglos versucht wurde, entscheiden sich viele Paare für die Scheidung. Aber anstatt es nur als eine negative Sache zu sehen, ist manchmal die Scheidung von den Eltern das Beste, was Kindern passieren kann.

Meine Erfahrung als Tochter geschiedener Eltern

Bevor ich ein wenig von dem teile, was ich erlebt habe, möchte ich klarstellen, dass ich die Scheidung nicht als erste oder einzige Lösung für eine Beziehung betrachte, in der es Probleme oder Schwierigkeiten gibt. Ich bin die Tochter geschiedener Eltern, aber ich bin fest davon überzeugt, dass eine Ehe ein Leben lang halten kann, wenn man als Team arbeitet und die Dinge mit Liebe, Respekt und guter Kommunikation gemacht werden.

Ich bin in einem Haus aufgewachsen, in dem es so etwas wie jeden Tag war, wenn ich zusah, wie meine Eltern argumentierten. Von klein auf erinnere ich mich, gesichter der Unzufriedenheit und Wut unter ihnen gesehen zu haben, und obwohl sie ihr Bestes gaben, es nicht vor uns, ihren Töchtern, zu tun, war es sehr offensichtlich, dass sie nicht glücklich waren.

Jahrelang und jahrelang sahen wir sie kämpfen und wir hatten viele unangenehme oder schmerzhafte Momente, in denen das passierte. Obwohl es nie körperliche Gewalt gab, hinterlassen die emotionalen Wunden, die dadurch verursacht werden, dass ihre Eltern einander wütend sind, ein lebenslanges Zeichen.

Eines Tages, als ich ein Teenager war, beschlossen sie schließlich, sich zu scheiden, und obwohl es eine sehr schmerzhafte Zeit für meine Schwester und mich war, erkannte ich, dass es für alle am besten war. Unsere Geschichte als Familie hatte nicht das erwartete Happy End, aber zumindest die Jahre der Probleme und Diskussionen schienen in der Vergangenheit zu bleiben.

Natürlich waren die ersten Jahre schwierig und meine Eltern hatten immer noch Meinungsverschiedenheiten und taten einige Dinge, die für uns während ihres Scheidungsprozesses nicht optimal waren, aber im Laufe der Jahre haben wir endlich einen Punkt erreicht, an dem wir alle ohne Diskussion gesammelt werden können, nur einige Zeit miteinander verbringen.

Was habe ich als Tochter von all dem gelernt? Dass es so sehr weh tut und mit dieser Illusion bricht, die wir am Anfang hatten, manchmal ist eine Scheidung notwendig und es ist das Beste, was wir für unsere Kinder tun können. Und das ist mir passiert, als ich Mutter wurde.

Meine Scheidung: Was ist das Beste für mich und meine Tochter

Wie ich eingangs erwähnte, glaube ich trotz allem, was ich zu Hause gelebt habe, an lebenslange Liebe. Ich denke, es ist möglich, eine dauerhafte und respektvolle Beziehung zu haben, in der sie ein Team sind, und mit dieser Mentalität habe ich geheiratet und meine eigene Familie begonnen. Aber die Dinge stellen sich nicht immer so heraus, wie Sie sie planen.

Ein Teil von mir weigerte sich aufzugeben, ich wollte die Geschichte meiner Eltern nicht wiederholen und wünschte, meine Tochter hätte eine eng verbundene Familie. Obwohl wir es versuchthaben, gingen wir in die Therapie und vergaben uns immer wieder Chancen, es wurde nicht besser.

Aber ohne die Entscheidung zu treffen, mich nur für mich zu trennen, habe ich es auch für meine Tochter getan. Ich wuchs in einem Haus auf, in dem schlechte Gesichter und Schreie üblich waren, und ich wollte nicht, dass sie aufwächst und dachte, das sei normal. Eine Umgebung, in der es Diskussionen, Schreie, sarkastische Kommentare und Manipulationen gibt, ist keine gesunde Umgebung für ein Kind (oder irgendjemand anderes).

Unsere Mission als Eltern sollte es sein, glückliche und gesunde Kinder zu erziehen, sowohl körperlich als auch emotional. Aber damit sie es sein, müssen wir es auch sein. Damit möchte ich die Scheidung nicht fördern oder fördern, denn ich denke, dass dies immer die letzte Option sein wird, wenn wir alle Ressourcen ausgeschöpft haben.

Aber wir müssen lernen zu erkennen, wann die Umwelt und die Familiendynamik, in der wir leben, uns mehr Bösem als Gutes tun. Dann ist die Scheidung das Beste, was wir für unsere Kinder und für uns tun können. Es wird immer besser für ein Kind sein, seine Eltern getrennt zu sehen, aber ruhig und glücklich, als zusammen, aber mit Groll oder Misshandlung.

Die beliebtesten Artikel auf unserer Website

Leave a Comment